Weitere Siege für die Grizzlies gegen die Luzern Lions

Mit einer offensiven Glanzleistung bezwangen die Bern Grizzlies die Aufsteiger aus der Liga B auswärts in Luzern gleich mit 47:18. Auch die U19 Juniors konnten sich trotz zahlreichen Absenzen bei den noch sieglosen Lions mit 22:11 durchsetzen. Somit befinden sich beide Grizzlies-Mannschaften auf Playoff-Kurs.

Wenn die Offense 47 Punkte erzielen kann, fällt es schwer mit der Leistung zu hadern. Und tatsächlich konnte der neue QB Kevin Burke (US) deutlich und kaum zu übersehene Akzente setzen: Sein schneller Wurfarm sorgte für brandgefährliche Pässe in alle Richtungen, für alle Distanzen und an so ziemlich jeden fangberechtigten Spieler im Grizzlies-Trikot. Und wenn sich mal keine Passstation freilaufen konnte, dann brachte Kevin Burke seine anderen Talente ins Spiel: Laufstärke und Wendigkeit. Gleichzeitig behielt er aber jederzeit die Übersicht und feuerte in letzter Sekunde (d.h. vor dem Überqueren der Scrimmage Line) doch noch einen Pass zielsicher zum Ziel. Oder er erlief eins ums andere Mal effektive Raumgewinne auf dem Boden. Überhaupt kein Zuckerschlecken für die gegnerische Defense möchte man meinen, aber ein Heidenspass zum Zuschauen so gemütlich von der Tribüne aus, bestensfalls mit dem gefüllten Getränkebecher in der Hand…

Grosses Lob an die Schiedsrichter-Crew, welche auch in hitzigen Situationen nicht gleich mit Platzverweisen "en masse" – wie diese Saison insbesondere bei Spielleitern aus unserem nördlichen Nachbarland bereits wieder mehrmals so geschehen – reagierte, sondern mit feiner Klinge Recht walten liess. Die ausgesprochenen Disqualifikationen hüben und drüben waren für einmal angemessen und keinesfalls zu beanstanden.

Trotz einer Schwächephase im 3. Quarter und den insgesamt 18 einkassierten Punkten war der Sieg in Luzern kaum jemals in Gefahr. Vorausblickend lässt sich feststellen, dass der nächste Gegner die Basel Gladiators zweifelfsohne ein härterer Prüfstein sein werden. Die Basler werden sich nach der knappen Niederlage um 2 Punkte im Hinspiel für die Revanche zuhause in Basel sicherlich gehörig etwas aufs Tapet geschrieben haben.

Auch die U19-Juniors, welche wegen Verletzungen, Auffahrtswoche und Konfirmationslagern etc. etc. mit einer ausgedünnten Equipe zurechtkommen mussten, setzten sich letzlich klar mit 22:11 Punkten durch und blicken nun ebenfalls gespannt voraus auf den happigen Gradmesser Gladiators am Sonntag, 27.05.2018 in Basel.

Zusammenfassend kann man sich an der momentan klar erkennbaren Aufwärtstendenz – aus einer 0-3 Bilanz wurde zack ein 3-3 gemacht – freuen und im Hinblick auf den einen oder anderen Heimkehrer in die Grizzlies Defense in den nächsten Wochen darf man doch mit berechtigter Zuversicht auf den restlichen Saisonverlauf blicken.

Und bitte keinesfalls vergessen:

SAVE THE DATE

07.07.2018 SWISSBOWL im Leichtatheltikstadion Bern.

Details zu diesem ausserordentlichen Event werden in Kürze aufgeschaltet.

Veröffentlicht am

©2018 Grizzlies Website by Gionathan Diani & Marc Dick